Bezahlte vs. generische Leads

Das Thema Leadgewinnung beschäftigt fast jeden Unternehmer.

Regelmäßig neue und qualifizierte Kundenanfragen bilden das Rückgrat eines florierenden Unternehmens.

Die Folgekette ist recht simpel; Je mehr Leads, desto mehr qualifizierte Kundenanfragen, desto mehr zahlende Kunden, desto mehr finanzielle Mittel um noch mehr Leads zu generieren, usw.

Also in einfachen Worten:

Leads bringen Cashflow, und Cashflow ermöglicht Unternehmenswachstum. 

Die unternehmerische Relevanz eines konstanten Flusses an neuen Leads ist also klar.

Doch wie gewinnt ein Unternehmer Leads?

Im Wesentlichen gibt es zwei verschiedene Wege, wie Du als Unternehmer neue Datensätze von potentiellen Kunden (nichts anderes ist ein Lead) gewinnst.

Zum einen der klassische Weg des Werbens. Du kaufst Dir Besucherströme ein und leitest sie gezielt auf eine von Dir kreierte Art der Darstellung Deines Unternehmens oder Angebots. Zum Beispiel in Form einer Landingpage, eines Webinars, o.ä.

Diese Art der Leadgewinnung ist für jedes Unternehmen zu empfehlen, welches schon fortgeschritten ist und bereits monatlich mindestens 5-stellige Umsätze generiert.

Da diese Form der Leadgewinnung insbesondere in der Anfangszeit ein gewisses Grundkapital erfordert um überhaupt einmal zu testen, inwiefern der Erfolg mit bezahlter Werbung planbar sein wird. Denn – entgegen der geläufigen Meinung – ist nicht jede Werbekampagne von Beginn an profitabel. Manche Unternehmen brauchen hier einen gewissen Raum an Zeit & Geld um Erfahrungswerte zu sammeln. Wenn dieser Raum nicht oder nur begrenzt zur Verfügung steht, kann es schnell zu existenziellen Problemen kommen.

Doch es gibt noch eine zweite Möglichkeit der Leadgewinnung – der generische Weg.

Die kostenlose Version qualifizierte Leads zu gewinnen.

Achtung: Hierbei bitte nicht kostenlos mit wertlos verwechseln.

Die Fähigkeit kostenlose & qualifizierte Leads zu gewinnen ist für jeden frisch gebackenen Unternehmer, für jedes Start-Up Unternehmen und für jeden Solopreneur Pflicht (es sei denn, Du hast große Sponsoren im Hintergrund, dann steigst Du besser bei bezahlter Werbung ein).

Denn bist Du einmal in der Lage, qualifizierte Datensätze von Interessenten für Dein Unternehmen kostenlos zu generieren und sie anschließend in zahlende Kunden zu konvertieren, dann hast Du es geschafft.

Das ist das 1. große Level, was Du erreichen kannst. Der 1. Schritt ins erfolgreiche Unternehmertum.

Sobald Du es beherrschst aus einem Kontakt einen Lead zu machen und aus einem Lead einen zahlenden Kunden, dann kannst Du etwas ganz Besonderes: Du kreierst Wert.

Diese Fähigkeit bringt Dich und Dein Unternehmen in die Unabhängigkeit. Auch für Solopreneure ist dies von unmessbarem Wert. Denn über diesen Weg ist es spielend einfach tatsächlichen Umsatz zu generieren, ohne Werbeausgaben.

Jeder Unternehmer, der diese Fähigkeit erlernt, ist in der Lage mit einer One Man oder Woman Show jährlich 6-stellige Umsätze zu generieren. Und das ist das absolut geniale dabei, Du kannst sofort starten und sofort Ergebnisse produzieren.

Doch um ehrlich zu sein ist die Fähigkeit kostenlose & gleichzeitig qualifizierte Leads zu gewinnen, nicht ganz so easy zu erlernen.

Der Satz „viele Wege führen nach Rom“ trifft hier ganz besonders zu. Das ist der Grund, weshalb wir mit unseren Klienten sehr individuell und eng zusammenarbeiten, um ein maßgeschneidertes System zu entwickeln, was auf die Einzigartigkeiten, individuellen Bedürfnisse und Zielgruppen meiner Klienten zugeschnitten ist.

Denn natürlich gibt es zig verschiedene Methoden, Strategien, Taktiken und Theorien, wie Du am besten Interessenten auf Dich aufmerksam machst und ihre Daten gewinnst.

Doch eine Sache habe ich in meinen Jahren gelernt: Pauschalurlaub funktioniert bei Marketingstrategien nicht!

Pauschalurlaub funktioniert bei Marketingstrategien nicht!

Daher ist es wichtig vor der Einführung und Anwendung eines Marketingplans zur kostenlosen Leadgewinnung, bestimmte Eckpfeiler abzustecken und Rahmenbedingungen und Ziele zu definieren um echte Ergebnisse produzieren zu können.

Weil nichts frustrierender ist, als Marketingaufwand zu betreiben ohne Ergebnis.

Und ist dieser Grundstock einmal gelegt, geht es schnell in die Umsetzung:

  • Der richtige Online Auftritt
  • Die richtigen Softwares
  • Die richtige Datenverarbeitung
  • Das Auswerten Deiner Daten
  • Und das Wichtigste: Die Fähigkeit Deine Daten so zu lesen & verstehen, dass Du auf der Grundlage dieser Daten Dein Unternehmen weiter optimieren kannst (übrigens sind alle großartigen Unternehmen data-driven)

Um die Frage also final zu klären, ob Du mit Deinem Unternehmen besser damit bedient bist kostenlose oder kostenpflichtige Leads zu generieren, beantworte Dir selbst diese 2 Fragen:

1. Bist Du bei konstanten 5-stelligen Umsätzen im Monat?

  • Falls ja –> bezahlte Leads!
  • Falls nein –> weiter zu Frage 2

2. Willst Du auf konstante, 5-stellige Umsätze im Monat kommen?

  • Falls ja –> kostenlose Leads!
  • Falls nein –> lass alles so wie es ist! 😉

In diesem Sinne, ich wünsche Dir riesigen, unternehmerischen Erfolg!
– Marek Schinowski

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.